Zertifikat „Lichtschießen“ der DSJ

Im Rah­men des Kreis­po­kal-​Licht­schie­ßens in Ober-​Brei­den­bach wurde erst­mals das „Zer­ti­fi­kat der Deut­schen Schüt­zen­ju­gend“ an acht Schüt­zen­ver­ei­ne über­ge­ben. In die­sen Ver­ei­nen wird das Licht­schie­ßen in­ten­siv ge­för­dert. Ins­ge­samt konn­ten sich 16 Trai­ner und Be­treu­er über diese Wür­di­gungs­ur­kun­de freu­en.

Das Zer­ti­fi­kat soll ein Dar­stel­lungs­merk­mal für das Licht­schies­sen der Ver­ei­ne in der Öf­fent­lich­keit sein. Denn be­reits Kin­der unter zwölf Jah­ren kön­nen mit dem Licht­ge­wehr oder der Licht­pis­to­le an den Schieß­sport her­an­ge­führt wer­den. Das Licht­schie­ßen soll im All­ge­mei­nen mehr ge­för­dert und öf­fent­lich pu­blik ge­macht wer­den. Ver­ei­ne kön­nen somit z.B. auf Dorf­fes­ten oder bei einem Tag der of­fe­nen Tür durch das Licht­schie­ßen auf eine be­son­ders span­nen­de und zu­gleich spie­le­ri­sche Weise auf den Schieß­sport auf­merk­sam ma­chen und so­wohl Kin­der als auch Ju­gend­li­che und Er­wach­se­ne für den Schieß­sport be­geis­tern. El­tern kön­nen ge­meinsam mit ihren Kin­dern die Band­brei­te des Sports live er­le­ben und sich aus­gie­big über die In­hal­te und Vor­tei­le des Licht­schie­ßens in­for­mie­ren. Die ge­ehr­ten Trai­ner und Be­treu­er müs­sen zuvor eine Fort­bil­dung, bzw. Aus­bil­dung von min­des­tens 15 Ler­nein­hei­ten in der Ju­gend­ar­beit ab­sol­vie­ren und Mit­glied im Deut­schen Schüt­zen­bund sein.

Für sie soll es eine An­er­ken­nung ihres En­ga­ge­ments in dem Be­reich Licht­schie­ßen sein. Die Zer­ti­fi­ka­te wur­den vom Vi­ze­prä­si­den­ten Ju­gend des Deut­schen Schüt­zen­bun­des, Ste­fan Rinke, im fei­er­li­chen Rah­men über­reicht. Kreis­schüt­zen­meis­ter Wil­fried Be­cker war er­freut, so viele Zer­ti­fi­ka­te an die Ver­ei­ne im Vo­gels­berg zu ver­ge­ben. Alle an­we­sen­den Kin­der waren stolz, dass ihre Trai­nier die­ses Zer­ti­fi­kat in Emp­fang neh­men durf­ten. Über die Aus­zeich­nung konn­ten sich die Ver­ei­ne Ober-​Brei­den­bach, Hopf­gar­ten, Kir­torf, Reb­ge­shain, Mei­ches, Lan­zen­hain, Brei­ten­bach am Herz­berg und Gehau freu­en. Diese Schüt­zen­ver­ei­ne aus dem Schüt­zen­kreis Als­feld und Lau­ter­bach ste­hen aktiv und im­mens stark hin­ter der Ak­ti­on „Fas­zi­na­ti­on Licht­schie­ßen“ der Deut­schen Schüt­zen­ju­gend. Laura Ermel und Stef­fen Ge­bau­er hel­fen tat­kräf­tig im Trai­ning bei den Sport­schüt­zen Hopf­gar­ten mit. Beide sind davon über­zeugt, dass das Licht­schie­ßen ge­ra­de im Ein­stiegs­al­ter von sechs bis elf Jah­ren die Viel­falt, die das Sport­schie­ßen bie­tet, noch at­trak­ti­ver, viel­fäl­ti­ger und in­ter­es­san­ter ge­stal­tet. Ge­ra­de bei den Jüngs­ten wer­den so die Grund­la­gen in den Be­rei­chen Ko­or­di­na­ti­on, Kon­zen­tra­ti­on, Aus­dau­er, Wis­sen und Kraft im Licht­schie­ßen ideal zu­sam­men­ge­führt. Darin sind sich alle Be­treu­er einig. „Es för­dert zudem die Fein­mo­to­rik und trägt zur Stress­re­duk­ti­on bei“ merkt ein wei­te­rer Trai­ner an. Unter dem Motto „Fas­zi­na­ti­on Licht­schie­ßen – Ent­de­cke die Viel­falt“ be­wirbt der Deut­sche Schüt­zen­bund das Lichtschie­ßen, wel­ches noch at­trak­ti­ver wer­den soll.

Untenstehend noch ein Link zu den Bildern des KPS 2017 in Ober-Breidenbach.